Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

Meine Auswahl merken

MULTIPRESS ECO: Smart press containers call the waste disposal contractor themselves

MULTIPRESS ECO: Smart press containers call the waste disposal contractor themselves

Another step in Klagenfurt's Smart City concept.


The new residential complex on Maximilianstrasse in Klagenfurt has been equipped with two PÖTTINGER MULTIPRESS ECO press containers as a pilot project by the waste disposal department. They collect more waste, show the fill level and report via the PÖTTINGER online administration program falconic when it is necessary to empty it.

A piece of Smart City is moving into the new residential complex on Maximilianstrasse (KSW) in Klagenfurt - two MULTIPRESS ECO press containers for residual waste and carton will be set up for one year as a pilot project by the waste disposal department. The containers can be opened by the residents with their own chip.

When thrown in, a display shows how much residual waste has just been disposed of and how much space is left in the container. When it is time for emptying, the waste compactor sends a message to the waste disposal department. “Thanks to the ECO press container with level indicator, disposal is much more efficient. Passing garbage cans and unnecessary journeys are to be prevented. We expect the pilot project to provide important information about the discharge rhythm and waste separation, ”explains Deputy Mayor Wolfgang Germ.

The press containers have a capacity of 10 m³. Compared to ordinary bins, they can hold much more rubbish because it is pressed right after throwing it in. In addition, there is no odor formation in the summer months. Incidentally, a MULTIPRESS ECO has been in use at the Benedictine market in Klagenfurt since the beginning of August. First experiences show: it does not have to be emptied as often and the garbage is better separated.
Die neue Wohnanlage in der Maximilianstraße in Klagenfurt ist von der Abteilung Entsorgung als Pilotprojekt mit zwei PÖTTINGER MULTIPRESS ECO Presscontainern ausgerüstet worden. Sie fassen mehr Müll, zeigen den Füllstand an und melden sich über das PÖTTINGER Online-Verwaltungsprogramm falconic, wenn eine Entleerung notwendig wird.

Ein Stück Smart City hält in der neuen Wohnanlage in der Maximilianstraße (KSW) in Klagenfurt Einzug – für ein Jahr werden als Pilotprojekt der Abteilung Entsorgung zwei MULTIPRESS ECO Presscontainer für Restmüll und Altpapier aufgestellt. Diese können von den Bewohnern mit einem eigenen Chip geöffnet werden.

Beim Einwurf wird auf einem Display angezeigt, wieviel Restmüll gerade entsorgt wurde und wieviel Platz noch im Container ist. Wenn es Zeit für eine Entleerung wird, schickt die Müllpresse eine Meldung an die Abteilung Entsorgung. „Dank der ECO-Presscontainer mit Füllstandsanzeige wird die Entsorgung wesentlich effizienter. Übergehende Mülltonnen und unnötige Fahrten sollen so verhindert werden. Wir erwarten uns von dem Pilotprojekt wichtige Erkenntnisse zu Abfuhrrhythmus
und Abfalltrennung“, erklärt Entsorgungsreferent Vizebürgermeister Wolfgang Germ.

Die Presscontainer haben ein Fassungsvermögen von 10 m³. Gegenüber gewöhnlichen Tonnen können sie wesentlich mehr Müll aufnehmen, da dieser nach dem Einwurf gleich gepresst wird. Außerdem kommt es in den Sommermonaten zu keiner Geruchsbildung.

In Klagenfurt ist übrigens bereits seit Anfang August beim Benediktinermarkt ein MULTIPRESS ECO im Einsatz. Erste Erfahrungen zeigen: es muss weniger oft entleert werden und der Müll wird besser getrennt.
 

Titelfoto: Mag. Fabian Eder (KSW), Architekt DI Stefan Kartnig und Entsorgungsreferent Vizebürgermeister
Wolfgang Germ (v.l.n.r.) testen die neuen Presscontainer in der Maximilianstraße.
© Titelfoto: Stadt Presse / Spatzek

 

 

Ähnliche Artikel

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien


Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern sowie Ihnen für Sie passende Angebote und Werbung anzeigen.Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu mit der Ausnahme von Cookies für Google-Marketing - Produkte.

Personenbezogene Google-Marketing-Produkte kommen nur zum Einsatz, wenn Sie auf „Einverstanden“ klicken.

Einverstanden Weiter ohne Personenbezogene Google-Marketing-Produkte.

Weitere Informationen und Entscheidungsmöglichkeiten erhalten Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.

Loading...